Mit Platinenschrott Geld verdienen

Was machen sie mit ihren alten oder defekten Computern, Smartphones, Handys oder Tablets? Hoffentlich werfen sie diese nicht weg. Denn damit würden sie bares Geld verschenken, da dieser sogenannte Elektroschrott Platinen enthält, welche einen eigenen monetären Wert besitzen. Was dieser sogenannte Platinenschrott noch wert ist hängt dabei vom expliziten Fall ab. Im folgenden Text können sie mehr darüber und die Möglichkeiten eines Verkaufes erfahren.

Das ist Platinenschrott

Platinen sind ein essentieller Bestandteil von Computern und weiteren elektronischen Geräten, wie Smartphones, Handys oder Tablets, und für ihr Funktionieren unerlässlich. Sind diese elektronischen Gegenstände nun defekt, zu alt oder sollen einfach nur durch aktuellere Produkte ersetzt werden, landen sie oft ohne Umschweife im Müll. Damit werfen sie aber auch gleichzeitig den im Platinenschrott begründeten Wert weg, dessen genaue Taxierung stets vom Einzelfall abhängig ist, da sich die Platinen immer unterscheiden. Zum einen in der Größe und damit in der verwertbaren Menge des Edelmetalls, zum anderen in den enthaltenen Metallgehalten der Platinen, welche primär den Wert selbiger definieren. Dies kann unter anderem, neben vielen weiteren Elementen, Silber, Gold, Palladium oder Kupfer sein.

 

Unterschiede beim Platinenschrott

Nachdem bereits zuvor der wertbestimmende Teil beim Platinenschrott herausgestellt worden ist, muss darüber hinaus ein weiteres Kriterium zur Wertermittlung berücksichtigt werden: Die Reinheit des enthaltenen Edelmetalls. Möchten sie ihren Schrott an Platinen verkaufen, wird dieser in eine von über 20 verschiedenen Klassen eingestuft. Für diese Einstufung ist neben der Art des Elektrobauteils auch von maßgeblicher Bedeutung, ob es bei den Platinen irgendwelche Anhaftungen oder dergleichen gibt. Das können zum Beispiel Anhaftungen aus Kunststoff oder minderwertigem Metall sein, die ebenso wie Beschädigungen zu einem Wertverlust führen können.

 

So können sie Platinenschrott verkaufen

Haben sich bei ihnen also Elektrogeräte mit in den Platinen enthaltenen, wertvollen Edelmetallen angesammelt, können sie diese zu Geld machen. Welchen Erlös sie damit am Ende erzielen differiert von Einzelfall zu Einzelfall. Wie beschrieben spielen hier vor allen Dingen die Art, Größe und Reinheit des enthaltenen Edelmetalls eine maßgebliche Rolle. Gerade hierbei kann es je nach Aufkäufer durchaus Unterschiede geben. Dies kann neben den Preisen ebenfalls die Klassen zur Einsortierung des Schrotts an Platinen betreffen, weshalb ein detaillierterer Vergleich zu empfehlen ist. Hierfür können sie die Internetseiten von verschiedenen Aufkäufern besuchen und sich durch selbige navigieren. Eine weitere Möglichkeit stellt der Vergleich mit regionalen Angeboten dar, sofern diese vorhanden sind. Auf diese Weise filtern sie das für sie optimale Angebot heraus und erhalten den bestmöglichen Preis für ihren Platinenschrott.